Erfahrungsberichte High School Schueleraustausch2
Land auswählen
Weitere Infos
Nach oben

Caroline an der Westside Secondary

Hallo, 

Ich bin erst heute morgen in Deutschland gelandet und meine Familie und meine Freunde haben sich sehr gefreut mich wiederzusehen! 

Jetzt zu Kanada:

Zunächst einmal bin ich wirklich sehr froh die Orientation mitgemacht zu haben, da es wirklich entspannt war mit einer Gruppe zu fliegen. Die 3 Tage in Toronto haben mir auch wirklich sehr gut gefallen auch wenn es am Anfangs ein bisschen schwer war mit dem Jetlag zurechtzukommen! Als ich dann nach Orangeville gefahren bin war es natürlich etwas komisch, weil man dann auch realisiert hat das man gleich seine Gastfamilie kennenlernt und mit quasi komplett Fremden für die nächsten 5 Monate leben wird. Ich war auch am Anfang noch recht schüchtern aber nach einer Woche habe ich mich auch deutlich mehr mit meiner Gastfamilie unterhalten. Meine Gastschwester und ich sind einfach so unglaublich gute Freunde geworden in der Zeit in der ich da war und das obwohl sie 4 Jahre älter ist als ich! Mein Gastbruder ist 6 Jahre älter als ich aber auch mit ihm hab ich mich wirklich gut verstanden. Auch meine Gastmutter war so unglaublich nett zu mir und hat so viel dafür getan das ich mich bei ihnen zuhause wohlfühle! Sie hat mich auch immer überall hingefahren wenn ich irgendwo hin wollte oder musste und sie hat mir auch immer gesagt, das ich immer Freunde mit nach Hause bringen könnte! Ich hätte mir wirklich keine bessere Gastfamilie vorstellen können, da ich zusammen mit ihnen immer so viel Spaß hatte und sie meine 5 Monate in Kanada wirklich unglaublich toll gemacht haben!

Meine Schule, die Westside Secondary School hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Es war anders, da man hier nur 4 Fächer hat aber ich finde das wirklich gut, da man sich so besser auf die einzelnen Fächer konzentrieren kann, weil man einfach nicht so unglaublich viel Lernstoff hat. Die Schule war auch wirklich schön und gerade den Kunstraum mochte ich sehr gerne! Die Leute an der Schule waren auch wirklich sehr offen und nett und ich habe es nie erlebt, das irgendwer da mal unfreundlich zu mir war oder so! Auch mit den Lehrer hatte man eine persönlicherere Beziehung als zu den Lehrern hier und sie sind immer darauf eingegangen wenn du mal irgendwelche Frage hattest und haben sich auch wirklich Zeit für dich genommen wenn sie konnten! In meinem Englisch Kurs hatte ich einen Lehrerwechsel nach 2 1/2 Monaten und ich dachte, dass das wirklich komisch wird weil an meiner Schule in Deutschland braucht das immer so Zeit bis man sich an einen neuen Lehrer gewöhnt hat und andersrum aber hier war das wirklich einfach und meine neue Lehrerin war auch wirklich sehr nett und hat sich auch immer Zeit genommen, um Schülern zu helfen!

Ich vermisse meine "neuen" Freunde und meine Gastfamilie hier einfach wirklich! Ich bin auch mit zwei anderen deutschen Mädchen aus Orangeville gut befreundet und wir werden uns auch in Deutschland nochmal treffen!
Ich kann jedem, der die Chance hat ins Ausland zu gehen, nur empfehlen es zu machen, weil es einfach eine einmalige Erfahrung ist! Es ist wirklich eine unglaubliche Erfahrung ein Auslandsjahr zu machen!!!!

Ich habe auch einen Blog über mein Semester hier in Kanada geschrieben. (www.nowfeelreal.com)

Mit freundlichen Grüßen,

Caroline