Erfahrungsberichte High School Schueleraustausch2
Land auswählen
Weitere Infos
Nach oben

Maximilian in Jean-de-Brebeuf

In meinen Sommerferien war ich dieses Jahr in Kanada. Es war das erste Mal, dass ich alleine so weit von zu Hause weg war … und ich fand es nachher einfach nur toll.

Beim Abflug hab ich mich schon etwas komisch gefühlt, weil ich ja nicht wusste was mich im Jean de Brebeuf Camp erwartet. Und auch nicht, ob ich mich mit den anderen Teilnehmern gut verstehen würde. Aber das habe ich! Natürlich habe ich nicht alle kennen gelernt, das wären zu viele gewesen. Ich glaube, wir waren über 100 Jugendliche insgesamt. Mit einigen schreibe ich mir jetzt noch regelmäßig emails. Wir sind richtige Freunde geworden in der Zeit. Wir haben den Sprachkurs zusammen gemacht (so wie ich hatten viele Englischunterricht, ein paar aber auch Französisch).

Der Unterricht war auf jeden Fall besser als in der Schule. Manchmal sogar ziemlich interessant und richtig lustig, weil wir ja alle aus anderen Ländern kamen und es manchmal zu komischen Missverständnissen mit der Sprache kam…

Wenn wir keinen Unterricht hatten, haben wir ganz viel Sport gemacht. Es gab Basketball, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Schwimmen usw.  Abends gab es Wettbewerbe im Billard Spielen oder Karaoke singen oder wir haben Kinofilme geguckt. Nächstes Jahr möchte ich wieder ins Camp.

Maximilian aus Aachen